ICH

Wer bin ich?

Ich bin Schwester, Freundin, Tochter. Manchmal Geliebte, immer Liebende.

Liebe ist jetzt immer da. In mir. Für Dich und für mich.

Seit ein paar Jahren. Zum Glück habe ich sie gefunden. In mir. Sie war wirklich schon immer da. Von Anfang an. Nur konnte ich sie nicht so gut sehen.

(Naja, ich bin ja auch kurzsichtig. Mich in meiner Größe zu schauen fiel mir eben schwer.)


Sie war etwas verschüttet worden.

Die Liebe. Zu mir. Und zu Dir. Jetzt ist sie da. Strahlend schön und sie macht so viel Spaß!

Ich bin allen dankbar, die sie vergraben haben. Mir auch. Die Suche nach ihr war eine großartige Reise. Voller Tränen und Schmerz, voller Lachen und Lust.


Ich bin stark und schwach.

Schön stark und schön schwach. Manchmal.


Ich bin verbunden mit Allem und doch manchmal zu viel allein. Dann wieder sehr gerne allein.

Ich kann mir selber Witze erzählen und es mir richtig schön machen.

Ich mache Urlaub mit mir selbst. Genieße dann das Leben, die Natur, das Essen. Ich liebe Essen!

Ich mache Musik an und tanze in der Küche, mit mir. Und auch mit Dir, wenn Du magst.

Ich bin schön. Ich bin klug. Ich bin sexy.

Sagt man mir. Lange wollte ich es nicht glauben, konnte es nicht sehen.

(Die Kurzsichtigkeit, Ihr wisst Bescheid...)


Ich bin sehr witzig. Ich liebe es zu Lachen.

Ich zweifle. Jeden Tag. Und manchmal wünsche ich mir ein ganz anderes Leben.

So mit Mann und Kindern und Geld und Haus und so. Wäre spannend zu wissen, ob ich mir dann wünschte, mehr allein zu sein.

Zweifelte, ob ich alles richtig mache mit meinen Kindern und wie ich wieder besser in Kontakt zu meinem Mann käme. Vielleicht wäre es so. Vielleicht auch nicht.